Fakten

Die Zahl der Menschen mit Behinderung ist sicher viel höher als viele Menschen vermuten. Bei einer Bevölkerung von 6,5 Mrd. Menschen gelten 650 Mio. als behindert.

Das entspricht rund 10 % der Menschen weltweit. Davon sind rund 30 % Kinder.

Es gibt:

  • 173 Millionen Sehgeschädigte
  • 130 Millionen Menschen mit Lernschwäche
  • 287 Millionen Menschen mit mittelschwerer oder schwerer körperlicher Behinderung (Zwischen 18 und 64 Jahre)
  • 142 Millionen Menschen die taub oder hörgeschädigt sind
  • 1 in 4  Menschen wird irgendwann einmal ein psychisches Problem erfahren
  • 83% der Menschen mit einer Behinderung sind nicht damit geboren
  • Weniger als 8 % der Behinderten Menschen nutzen einen Rollstuhl
  • Über 30% der Behinderten leben in den Industrieländern in Armut
  • Erwachsene mit Behinderungen bekommen 3x häufiger Herzprobleme, Schlaganfälle, Diabetes oder Krebs als nichtbehinderte Erwachsene.
  • Sie müssen oft mit Folgeerkrankungen oder mit der Behinderung in Zusammenhang stehenden Störungen zurechtkommen (z.B.  Schmerzen, Müdigkeit, Gewichtszunahme, Spastiken, vegetativen Schmerzen, Anfälle, Gleichgewichtsstörungen)
  • 86% der Behinderten wollten nach den letzten Paralympics anfangen Sport zu treiben
  • Behinderte Menschen treiben nur halb so oft Sport wie Nichtbehinderte

 

Sport kann in vielfältiger Weise helfen.

Studien haben gezeigt, dass diese Störungen durch die körperliche Aktivität beseitigt oder reduziert werden können. Die Stärke und Ausdauer die sich entwickelt kann den Menschen mit Behinderung helfen, selbstständiger und unabhängiger zu werden. Dies verbessert das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein. Auch soziale Kompetenz, Empathie und Teamfähigkeit werden gestärkt. Dies führt zu einer besseren gesellschaftlichen Integration, unter Umständen auch zu einer Integration ins Erwerbsleben.

So wird nicht nur die Lebensqualität einzelner verbessert, sondern ein gesellschaftlicher Nutzen erzielt.

Inklusion ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Sie möchten uns unterstützen? Das geht auf vielfältige Weise. Sprechen Sie mit uns.